Rick Owens

Frühling/Sommer 2012 – Die unheimliche Stimmung der Kollektion und die Finsternis der Show grenzten an Psychodelisches. Große Sackkleider fielen schwerfällig zu Boden. Die Kleidung formte nicht die Silhouette, sondern schien vielmehr um den Körper gegossen worden zu sein. Die, für Owens typischen Lederjacken hatten in dieser Saison eine neue Form: ultralang mit hohem Kragen und gewölbten Ärmeln. Wenn sie zu einem schwarzen Maxirock kombiniert wurden, dann bekam der Look eine unheimliche Dimension. Die Säume an Röcken und Hosen waren bogenförmig und machten auf diese Weise die silbernen Sandalen darunter sichtbar. Um den voluminösen Tops eine neue Form zu geben, wurde eine Kordel lässig darum gewickelt, wie auch bei Tuniken und Mäntel. Die Farbenpalette konzentrierte sich auf Weiß, Grau, Schwarz  und die gelegentlichen Gelbbraunentöne waren Sinnbild für die roboterartige Kollektion.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>