Thakoon

Herbst/Winter 2012-2013 – Die Farbenpalette reichte von hellen und prallen Farben zu schlichteren und eleganteren. Gelegentlich kontrastierte überschwängliches Rot und Purpur mit einer Vielzahl von Rosatönen, während Schwarz, Grau und Beige dem Ganzen eine gewisse Sensibilität verliehen. Die fantastischen Kleider hatten Etwas pfauen-artiges: ungestüm und doch immer raffiniert. Es wurde auch mit unterschiedlichen Materialien gespielt, wie mongolische Pelze und kunststoffartige Stoffe. Innovative Elemente äußerten sich in den steifen Ledergittern, aus denen Oberteile und Mäntel geformt wurden. Das Spiel mit Formen war ein durchgehendes Thema; die Kleider standen vom Körper ab. Papiertütenähnliche Röcke schoben die Taille nach oben und bildeten mit tulpenförmigen Kleidern eine weibliche Silhouette. Die Ausschnitte der Dekolletes waren frech und stilvoll zugleich und zwischen den wild-romantischen Outfits fand man auch kommerziellere Teile wie Wollmäntel mit Kapuze und warme Kleider – Thakoon schuf das perfekte Gleichgewicht von Stil und Prunk.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>