Gucci

Herbst/Winter 2012-2013 – Gucci machte einen Ausflug in dunklere Gefilde, blasse Gesichter und tief roter Lippenstift mit dem allgegenwärtigen Gothic-Looks kombinierend: Vorrang hatten schwarze Stoffe und schwere Schnitte. Es war geradezu poetisch: eine dunkle Romanze mit reichen Farben, Renaissanceprints in Form von Blumen-Applikationen und wallendem, lichtdurchlässigen Chiffon- und Spitzenblusen. Neben Schwarz wurden dunkle Töne wie Purpurn, Bordeaux, Marine, Waldgrün und dunkles Oliv gewählt. Smokingjacken aus Samt, schwarze Kappen und lange Schafsfellmäntel überlagerten breite Hosen, Reiterhosen und lange Röcke mit neckischem Schlitz auf der Rückseite. Schwarze, kniehohe Reiterstiefel waren in lockere, weite Hosen gesteckt und gaben dem Pyjama-Trend eine neuartige Bedeutung, besonders mit feinen, perfekt geschnittenen Jacken. Seidenkleider mit Prints wie verwelkte Tulpen oder blassgelbe Blume machten den Weg frei für Abendkleider aus Chiffon und Schmuck in Dunkelgrün und Purpurrot. Die Kleidung verwebte Schönheit mit Dunkelheit – eine insgesamt unglaublich bewegende Kollektion.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>