Jean Paul Gaultier

Frühling-Sommer 2013- Jean Paul Gaultier ist immer zuzutrauen, dass er eine Kollektion mit einer beeindruckenden Erzählung darzubieten hat. Dieses Mal ging es um die Popstars der Achtziger, die die Mode beeinflusst haben; Mode und Musik als Synonyme. So sahen wir Annie Lennox, Abba, Boy George, David Bowie, George Michael, Grace Jones, Madonna und Prince, die Liste schien unendlich zu werden. Es war theatralisch mit Karlie Kloss, die sich in Boy George umwandelte und vielfache Micheal Jackson Figuren und Schritte bereit hatte. Obwohl es eine Hommage an die Stars war, war die Kleidung genauso beeindruckend. Es gab exzellent geschnittene Anzüge mit ultra tiefen Taillen und verführerischen Jacketts mit weiten Ausschnitten. Die Kleider waren auffallend durch überlange Ballkleider und Spitze mit ultra-Quasten Säumen. JPG´s Signatur- Korsetts gab es dank Madonna im Übermaß und ein PVC-Catsuit der den Laufsteg dank Bowie zum Leuchten brachte. Wie gewöhnlich, ging es um Drama.

 


Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>