Viktor & Rolf

Herbst/Winter 2011-12 – „Wir dachten an die Garderobe eines Gentlemans und der Anzug ist definitiv Bestandteil einer solchen Garderobe.“ „Aber wir wollte damit spielen, was denn wirklich ein Anzug ist. Es ist ein Symbol – ein sehr maskulines Symbol – aber es besteht eigentlich nur aus zwei Kleidungsstücken aus dem gleichen Stoff.“ Sie eröffneten die Show mit einem Trainingsanzug, mit passendem Oberteil und Hose und machten ihn mittels schwarzen Lederschuhen etwas eleganter. Als nächstes wurde eine Art weißer Ganzkörperanzug gezeigt mit dazu passender Hose und Oberteil kombiniert zu langen, hochgezogenen, schwarzen Socken. Auch wenn es den Anschein machte, er sei noch nicht komplett angezogen, so bleibt ein Anzug ein Anzug. Zweimal kam eine strenge Frau mit hochgeschlossener Bluse auf den Laufsteg, ganz so als es ihre Aufgabe die Gentleman-like-Stimmung der Show zu untermalen. Die Anzüge wetteiferten miteinander. Schwarze Anzüge, rote Anzüge, braune Anzüge, graue Anzüge. Breite Polokrägen und doppelreihige Jacken brachten etwas Abwechslung in die Show, aber der Anzug war ganz eindeutig König der Show.

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>