Prada

Herbst/Winter 2011-12 – Die langen Jacken mit kurzem Kragen und eckigen Schultern, die die Kollektion eröffneten waren kastenförmig. Muccia blieb ihrem minimalistischen Stil treu und verwendete gedämpfte Farben wie dunkle Grautöne, dunkles Ziegelrot und Schwarz. Und dennoch enstand ein Look aus einer anderen Zeit mit glitzernden Strickshirts und Pullis mit Polokragen in Rot und Schwarz, Grau und Türkis, Gold und Blau und Smaragdgrün. Die oversize Pullover im 1980er Jahre Style und die Wildlederjacken im 1970er Jahre Style und kastenförmige Koffer schienen wie eine Reise in verschiedene Epochen zu sein. Weiße Jacken, die wie Laborkittel aussahen, gekürzte Hosen, die gerade bis unter das Knie gingen mit glitzernden Socken und Nylontops kombiniert, hinterließen einen verwirrenden Stilmix, der aber dennoch in sich schlüssig war.

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>