Bonnie and Clyde (1967)

1960s Fashion in Films Bonnie and Clyde

Copyright © 1967 Warner Bros

Theadora Von Runkle übersetzte das Leben und den Stil des Gangsterpaares aus den 30er Jahren in einen stylischen uns klassischen Look. Die echte Bonni und der echte Clyde trugen jedoch shappy schicken funktionsgerechten Klamotten, typisch für die krisengebeutelten 30er Jahre. Runkle pickte sich jedoch die besten Stücke raus um sicherzustellen das Warren Beatty and Faye Dunnaway als  Stil-Ikonen wahrgenommen werden. Beatty sah in seinem dreiteiligem Herrenanzug, strahlend weißen Hemden und seinem weichen Filzhut wie ein glamouröser böser Junge aus,  der sich ungern in einer Konversation die Hände schmutzig machte. Dunnaway schaffte es durch Pullover mit Zopfmuster und einem tiefen V-Ausschnitt in Kombination mit einem Knielangen Rock, Eleganz dem zum Räuberduo hinzu zufügen. Nach dem Filmerfolg stieg die Beliebtheit des “midi” als Rocklänge, jedoch nur für eine kurze Zeit, bis die Frauen sich wieder für den schmeichelhafteren Mini entschieden. Das wichtigste Ereignis war die Baskenmütze, ein Überbleibsel von der realen Bonnie Parker, die das gewisse Extra brachte. Faye Dunnaway äußerte ihre Verwunderung über den Erfolg der Filmkostüme in 1995, als sie sagte: Überall wo ich hinginge sahen die Leute aus wie ich, sie trugen Barette oder etwas das ich auch trug. Es war seltsam. Aber auch super. ”

 

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>