Oscar De La Renta

Geboren: Santo Domingo, Dominikanische Republik 1932

Designer Biography Oscar De La Renta

Oscar De La Renta wuchs in der farbenfrohen und pulsierenden Umgebung von Santo Domingo auf bis er mit 18 nach Spanien zog, um Malerei an der Königlichen Akademie der Schönen Künste von San Fernando in Madrid zu studieren.

Während seines Studiums entdeckte er seine Liebe zur Mode und begann, für spanische Modehäuser zu entwerfen. 1950 sicherte er sich ein Praktikum bei Cristobal Balenciaga und vertiefte dort sein Wissen.

Er ging schließlich weiter nach Paris und stieg bei Lanvin ein, wo er Antonio Castillo als Couturier assistierte. Mit der Zeit tauchte er immer weiter in die aufwendige Haute Couture-Welt ein und perfektionierte seine Fähigkeiten. 1963 beschloss er, sich mehr auf die Ready-to-Wear zu konzentrieren, und zog in die USA.

In New York angekommen, riet ihm Diana Vreeland, sich wieder der Haute Couture zu widmen. Größere Bekanntheit erhielt De La Renta zu der Zeit mit seinen Entwürfen für Elizabeth Ardens handgefertigte Linie. 1965 gründete er nach Jahren an Erfahrung im Couturier-Bereich sein eigenes Label.

Mit seiner lateinamerikanischen Passion für Farben und seinen Couture-Kenntnissen in luxuriösen Stoffen und Verzierungen brachten sein Modehaus schnell zu einem unglaublichen Erfolg bei den Medien sowie Einkäufern.

1967 und 1968 erhielt De La Renta den „Coty American Fashion Critic’s Award „ und einen Platz in der Coty Hall of Fame fünf Jahre darauf. In den folgenden drei Jahren diente er zudem als Präsident der Council of Fashion Designers of America und rief die CFDA Awards ins Leben.

1977 lancierte er sein erstes Parfüm mit dem Namen ‘OSCAR’ und baute 1982 die  Casa del Nino, ein Waisenhaus- und zugleich Schule für rumänische Waisenkinder. 1990 wurde De La Renta zudem mit dem CFDA „Lifetime Achievement Award“ ausgezeichnet. Ein Jahr darauf, mit Einnahmen von $350 Millionen pro Jahr, versuchte er, den eigenen Kundenkreis zu erweitern, und zeigte als erster lateinamerikanischer Designer seine Kollektion in Paris.

1993 wurde er bis 2002 Head Couturier bei Balmain in Paris, wo er sich daran machte, das Label wiederaufleben zu lassen. Im Jahr 2001 kam eine Accessoires-Linie sowie ein Jahr später ein Home-Ausstattungsbereich zum Oscar De La Renta-Segment dazu. 2004 öffnete der erste freistehende Store gefolgt von weiteren weltweiten Shoperöffnungen.

2006 lancierte er darüber hinaus die erste Brautmoden-Linie für sein Modehaus. Oscar De La Renta zeigt immer die Kenntnis der Haute Couture in seinen unglaublich aufwändigen und schönen Designs, die mit Verzierungen und Farbenspiel die Wichtigkeit der Details offenbar werden lassen.

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>