Hermes

Gegründet 1837 von Thierry Hermès

Designer Biography Hermes

Zunächst stellte das 1837 von Thierry Hermès gegründete Unternehmen vorwiegend hochwertige Sättel und Zaumzeug her. Thierry  Hermès galt als Meister in seinem Handwerk und gewann zweimal Auszeichnungen im Rahmen der Exposition Universelles in Paris 1866 and 1867.

1879 übernahm sein Sohn Charles-Émile Hermès die Leitung des Unternehmens. Das Hermès- Unternehmen wuchs stetig und änderte bald seinen Standort zu  24 Faubourg-Saint-Honore, wo sich heute noch der Flagship Store befindet. Mithilfe seiner Enkel Adolphe und Emile-Maurice wurde das Familienunternehmen bald international bekannt und belieferte den russischen Kaiserhof sowie Klienten in Südamerika.

1890 fügte das Unternehmen erstmals Taschen als Produkt zu ihrem Sortiment hinzu. Die ‘Haut à ourroies’- Bag wurde exklusiv für Reiter entworfen, zum Tragen der Sättel. Nachdem Charles-Émile  sich beruflich zurückzog, übernahmen die Söhne Adolphe und Emile-Maurice die Geschäftsführung und nannten das Unternehmen in Hermès Frères um.

Um 1914 waren bereits bis zu 80 Sattler angestellt. Das Unternehmen war zudem berechtigt, Reißverschlüsse für ihre Lederwaren und Kleidung zu verwenden, und damit das erste Label, das den Reißverschluss in Frankreich einführte. Die erste Ledergolfjacke wurde 1918 herausgebracht. Das Ledergewand für den Prince of Wales trug den Namen ‘Fermature Hermès’ und markierte einen weiteren Höhepunkt für das Traditionshaus.

Nach dem ersten Weltkrieg und dem Rückgang von Pferdekutschen brachte Hermès kleinere Lederaccessoires wie Brieftaschen, Handtaschen und Koffer heraus. 1922 erkaufte sich Émile-Maurice den Anteil seines Bruders und lenkte das Unternehmen in Richtung Kleidung, Schmuck und Seidentücher.

Während der Zwanziger nahm die Präsenz der Marke in den USA und auch in Frankreich weiter zu. 1929 wurde die erste Women´s Couture-Schau in Paris vorgestellt. In der nächsten Dekade wurden einige der kulthaften Hermès-Produkte entworfen wie etwa die ‘Sac à dépêches’, die später als Kelly Bag in die Geschichte der Mode einging.

1949 folgte der erste Duft mit “Eau d’Hermès “. Nachfolger von Émile-Maurice wurde Maurice, Robert Dumas Hermès , der später mit seinem Schwager Jean-Rene Guerrand zusammenarbeitete. Nächster in der Reihenfolge wurde Jean-Louis Dumas in 1978. Dumas heuerte Eric Bergére und Bernard Sanz, um das Label neu aufleben zu lassen, was mit Motorradjacken im Pythonleder und Hosen in Straußenleder-Optik erreicht wurde. Die Werbekampagne 1979 war jedoch weniger von Erfolg geprägt, da die abgebildete junge Frau im Denim-Look mit Hermès-Schal auf zu junges Publikum abgezielt habe und zu skandalös wirke.

1997 wurde Martin Margiela zum Unternehmen geholt als Leitung für die Womenswear. 2003 verließ Margiela das Modehaus wieder und ihm folgte Jean Paul Gaultier als Head Designer, dessen eigenes Haus zu 35 % an Dumas zuvor ging. Hermès ist eine der Top-Marken, wenn es um Luxusgüter geht. Insbesondere die Hermès- Taschen verdrehen allen Frauen den Kopf und verlangen teilweise lange Warteschlangen von diesen ab.

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>