D&G

Frühling/Sommer 2012 – Diese Kollektion zeigte einmal mehr die Bubblegum-Farbpalette und Jugendlichkeit, die D&G verkörpert. Und das war die Letzte dieser Art. So wurde ein letztes Mal vielleicht ein Meer aus Pink, Orange, Rot und Grün gezeigt. „Stellen Sie sich ein Flamenco-Volant vor“ zitierte die Vogue. Alles drehte sich hier um den Schal. Kleider sahen wie eine Ansammlung von Schals aus, die um die Taille gebunden waren – um sich dann in ein Neckholder zu verwandeln oder zu Röcken wurden; Seide war der Stoff des Tages. Die Models trugen riesige Strohhüte, um die – ganz klar – Schals gebunden wurden. Die riesigen Hüte führten den Trend der überdimensionalen Kopfbedeckungen der Wintersaison fort. Verrückte, häufig sich beißende Muster wurden meisterhaft miteinander kombiniert und bestätigten den „rebellischen“ Trend der Stoffmuster. Die Kollektion stand symbolisch für das, was wir unter D&G verstehen. Mit einem weinenden Auge sagen wir bye bye.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>