Ralph Lauren

Herbst/Winter 2012-2013 – Es gab viel Rummel um die Ralph Lauren Show und es ist ganz einfach zu verstehen aus welchem Grund. Mit der Anhäufung von Stoffen, Drucken, Accessoires und Stilen war die Kollektion allumfassend. Die Outfits zu Beginn der Show waren eine Hommage an das traditionelle, britischen Schneiderhandwerk – Mäntel, Hosen und Anzüge waren aus Tweed-, Fair Island- und Kammgarnwolle und perfekt geschnitten. Teilweise wurden Strickmuster und Mäntel mit Leopardenprint nebeneinander gestellt, während dezente Krawatten mit Paisleymuster zu Nadelstreifenanzügen kombiniert wurden. Tellermützen, Melonenhüte, Zylinder und  Spazierstöcke versinnbildlichten sowohl Männlichkeit, als auch aristokratische Elemente. Später brachten üppiger, roter Samt und rote Abendanzüge den Glamour auf den Laugsteg. Goldene Art-Deco Kleider, flatternde, bestickte Tüllkleider und die schwarzen Handschuhe setzten das Thema der 1920er Jahre, das bereits die letzte Saison geprägt hatte, fort.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>