Junya Watanabe

Herbst/Winter 2012-2013 – Watanabe zeigte etwas ganz Anderes, als was sonst auf der aktuellen Fashion Week in Paris gezeigt wurde, d.h. viel Schwarz, Gothic-Style, Punk und Ähnliches. Die Show unterschied zu allererst durch die schrillen, hellen Haare, die gelb, orange, grün oder purpurrot gefärbt waren. So waren die Designer sich der Aufmerksamkeit des Publikums sicher. Dann die Kleidung:  finstere, braune und dann graue Anzüge und ein Tunikkleid mit konstrastierenden, roten Ärmeln. Bei genauerer Betrachtung deuteten die riesigen Mäntel, die fast am Boden schleiften und die cape-ähnlichen Schnitte der Jacken punkige Elemente auf diskretere Weise an, als was man bisher gesehen hatte. Die Ablehnung des Normalen (durch helle, kurze Haare) und der harte Schein, der sich in stämmigen Stiefeln zeigte, trafen den anti-autoritären Trend, den man überall in Paris beobachten konnte.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>