Calvin Klein

Herbst/Winter 2012-2013 – Die New Yorker Fashion Week ist mit ihrer ernsten Mode auch immer Synonym für starke Kleidung. Viele Kollektionen waren streng und sophisticated und so überraschte es niemanden, dass auch die Calvin Klein Kollektion von dem Gedanken der starken Kleidung inspirieren war. Wie erwartet dominierte Schwarz gemischt mit konservativem Rot und Cremetönen. Die Silhouette schien wie aus einem Guss geformt. So gab es gebogene Ärmel, tulpenförmige Röcke und steife Kleider. Die glatten, zusammengebundenen Haare und das minimalistisches Make-Up der Models beschworen eine androgyne Erscheinung. Androgynität äußerte sich auch  in dicken Lederkleidern, Röcken und kniehohen Stiefel. Ein beachtenswerter Trend waren die kragenlosen Mäntel, Oberteile und Kleider. Sie strahlten Modernität aus – ein Mädchen aus dem 21. Jahrhundert. Das Spiel mit Kunststoff erfrischte die Kollektion. Filzartige Stoffe, Wolle und Leder, all diese Materialien zauberten eine zerknitterte und papierartige Ästhetik auf den Laufsteg. Minimalistischer Flair und Modernität schwebte über dieser Kollektion.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>