Viktor & Rolf

Herbst/Winter 2011-2012 – Die teuflisch rot angemalten Gesichter der Models entzündeten den Laufsteg, als Viktor & Rolf die Dichotomie ihrer schwarz-weißen Kollektion offenbarten. Finstere, schwarze Kleidung bestimmte die Show und zeigte, wie immer die perfekt sitzenden Schnitte der Jacken, die mit steifen Kragen und Windungen versehen waren. Große, schwarze Mäntel wurden extrem abstrahiert – denken Sie an Darth Vader und Sie verstehen, was gemeint ist. Schwarze, kniehohe Plateaustiefel mit silbernen Beschlägen beherrschten die Show, sowie die Stiefel deren Spitze in rote Farbe getaucht wurde und perfekt zur roten Gesichtsfarbe der Models und den ellbogenlangen Handschuhen passte. Das Schwarz wurde im nächsten Teil der Show zum allgegenwärtigen Weiß kombiniert. Hier sah man beeindruckende Regenmäntel mit konstruierten Schultern und Krägen. Ein wenig Gemütlichkeit bekam die Kollektion durch die rosa Prints auf weicher Wolle und Mäntel aus cremefarbenem Kaschmir. Die Seidenkleider, der Höhepunkt weiblicher Sinnlichkeit, standen im starken Kontrast zu den steifen Röcken mit Falten an der Rückseite, die einem, im Gegensatz dazu, so maskulin erschienen. Die Abendgarderobe bestand aus Chiffonblusen mit steifen Faltendetails, die die Kollektion versinnbildlichten: ein Zusammenspiel von Hart und Weich, Schwarz und Weiß.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>