Miu Miu

Herbst/Winter 2011-2012 – Heute lag Eleganz und Raffinesse in der Luft, da die, für gewöhnlich jugendliche Ausstrahlung des Miu Miu Girls gereift zu sein schien. Ein Indikator hierfür waren die breiten Schultern, welche Mäntel, Kleider und Tops formten. Diese Form wurde in allen Aspekten der Kleider durchdekliniert. Oft gab es dekonstruierte Schleifen und Bänder, die an der Taille befestigt waren. In regelmäßigen Intervallen sprudelte eine unglaubliche Fülle an Prints auf den Laufsteg. Sie zeigten Löwenzahn, Gänseblümchen, Schneeglöckchen und Schwalben. Sie flatterten um Mäntel, oder übermannten komplett förmlichere Kleider – Förmlichkeit bestimmte die gesamte Kollektion. Die zurückhaltenden, grauen und schwarzen Kleider und Tops hatten weißen Krägen und ab und zu wurde Nerz als Kummerbund oder zur Schulterzierde verwendet. Die Clutches sahen wie übergroße Taschen mit Klick-Verschluss aus und wurden unter den Arm geklemmt oder in der Hand gehalten. Die gedeckte Farbpalette mit Farben wie Schwarz, Grau und Marineblau erinnerte an Schuluniformen, wurde aber mit senfgelben, weißen und cremefarbenen Farbtupfern aufgelockert. Diese schlammige Farbwahl zeigte den Reifeprozess, den Miu Miu durchlief.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>