Gucci

Herbst/Winter 2011-2012 – Frida Giannini entwarf eine glamouröse Kollektion mit einer tiefen Verneigung vor der romantischen Ära der Seventies. Chic, bis ins letzte Detail! Die kurzen Wollcabans und langen Militaryjacken offenbarten das meisterhafte Handwerk, für das Gucci so berühmt ist. Die Farbpalette war mit Pfauenblau, tiefen Bordeauxrot und Petrol sehr üppig. Muster zeigten sich auf schwarzen und weißen Chiffonblusen in Form von Punkte- und Karoprint. Die Verwendung sehr vieler, unterschiedlicher Stoffe gipfelte in wunderschöner grauer Bürokleidung mit feinen Wollhosen, dünnen Lederkleidern und lässigem Futter aus Schafswolle. Ein absoluter Favorit für diesen Winter. Nicht zu vergessen ist die Verwendung von Pelz in beinahe jedem Outfit: dicke Schals und Pelzbesätze waren allgegenwärtig. Grüne Velourskleider und Bleistiftröcke aus Schlangenleder wurden häufig mit kniehohen Plateaustiefeln kombiniert. Ein Mikrotrend war ebenfalls in den Mänteln, die mit einem Gürtel geschlossen wurden, zu erkennen. Es gab sie in dieser Saison nahezu überall zu sehen. Die Chiffonkleider, die über den Laufsteg schwebten, zeigten wie wunderschön ein Gucci-Girl sein kann. Von Blüten unterschiedlichster Farben umhüllt, leuchtete der romantische Schein der Kollektion.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>