DSquared

Herbst/Winter 2011-2012 – Es war, als hätte jemand die Saloontüren geöffnet und die Cowboys losgeschickt; die Models heizten den Laufsteg mit Leder, verwaschenen Jeans und Pistolenhaltern zu rockiger Musik, auf. Willkommen im Wilden Westen! Dean und Dan Catens Kollektion stellte, die sonst für Mailand so bekannt weibliche Sinnlichkeit auf den Kopf, und schickte harte Mädels mit Metallstiefeln und beschlagenen Gürteln auf den Catwalk. Eindrucksvolle, bodenlange Pelzmäntel wurden mit engen Leder- und natürlich Jeanshosen getragen – ein starker Look – ein Look, den man vielleicht im Wilden Westen finden kann, oder wie die Catens diesen sich zumindest vorstellen. Interessante Details werteten die Jeansjacken auf: Puffärmel, Knöpfe und geraffte Säume wetteiferten miteinander. Es ging eindruckvoll weiter. Ein schwarzer Rock in Maxilänge – mit seinem riesigen Schlitz an der vorderen Mitte, das Sinnbild für Sexappeal. Er wurde zu einer Jeansjacke getragen, die an der Taille mit einem geknoteten Gürtel gerafft wurde und mit einem schwarzen Pelzkragen besetzt war. Die Westernhüte, welche die Augen der Models fast verschleierten, verliehen ihnen ein mystisches Aussehen, während andere Accessoires, wie die Stulpenhandschuhe die Outfits abrundeten.

 

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>