Chanel

Herbst/Winter 2011-2012 –  Karl Lagerfeld war bei dieser Kollektion auf der dunklen Seite unterwegs und wählte Schwarz- und Grautöne. Selbst die helleren Farben wie Grün und Rot hatten etwas Rauchiges an sich. Vulkanisches Gestein bedeckte den Laufsteg und die Models mussten durch dampfende Lavastellen laufen. Zu dem feuerigen und schwefeligen Ambiente passten die warmen Anzüge und Bikerboots hervorragend. Die Models trugen engmaschigen Tweed, vor allem in Grau und Schwarz, auch wenn zeitweise vulkanisches Rot und Grün daruntergemischt wurde. Beinwärmer aus Tweed und Straßenschuhe gaben der Kollektion einen praktischen Charakter. Tweedmäntel mit Fischgrätenmuster waren von großer Bedeutung und schwer und imposant. Die anderen Mäntel und Empirekleider waren ebenfalls wunderschön. All dies und die Federn und Spitzenstickereien gaben der Kollektion ein feminines Antlitz. Lagerfeld entwarf zugleich eine tragbare und schicke, androgyne Kollektion.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>