Chanel

Frühling-Sommer 2013 -Es gibt sehr wenige Worte um die Vorfreude vor einer Chanel-Show zu beschreiben. Die Erwartungen sind immer hoch und sie werden immer wieder erfüllt, wie auch diese Jahreszeit mit Turbinen entlang des Laufsteges die ‘Wind und die Luft“ repräsentierten. Das bedeutete eine einfache Kollektion ohne viel Schnickschnack. So wurde die Farbpalette in schwarz, weiß und marineblau gehalten. Jedoch reden wir hier von Chanel, es gab immer noch riesengroße Perlenbesetzte marineblaue Kleider, weiße Tops und Röcke. Riesige Perlen ringelten sich um den Hals und um die Handgelenke und fügten in Sekunden für Glamour, zu sehen bei den einfachen schwarzen Etuikleidern und Jacken. Die Silhouette war voluminöse mit Kokon geformt Kurzjacken und Tops, mit trägerlosen kitschigen Kleidern und Glockenärmeln. Es gibt auch moderne und innovative Stücke mit einem mutigen Einsatz von gerastertem Tuch. Es wäre nicht Lagerfeld ohne Tweed in Grün und Blau. Chanel vertat seine Autorität wie immer aber diesmal mit einer ruhigen und gesammelten Kollektion.


Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>