Prada

Frühling – Sommer 2013 – In Wirklichkeit warten die Leute auf Kollektion mehr als auf irgendeine andere und diese Kollektion ist Prada. Man kann es Miuccia immer überlassen, ihren maßgeblichen Abdruck auf etwas zu hinterlassen und es zu einem bestätigten Trend zu machen. Dieses Mal war es eine ganz neue Welle, die auf eine Subkultur mit zackigen Haaren und eckigen Formen, abweichend von der monochromen Palette traf. Die Marke hier war eine gesprühte und schablonierte weiße Blume, zusammen mit Blockabsätzen, die einer weißer Schleife gebunden waren; Geisha Girl, die zu dem generellen japanischen Einfluss gehört. Kastenjacken und starr gefaltete Röcke begannen eine Silhouette, die sich dann in komplizierte Umhänge und Tunikkleider umwandeln. Ein dunkelgrüner Mantel war unglaublich dramatisch und verkörperte die graden Kanten, gestaltet auf allen Kleidungsstücken. Viel aufregender war der schwarze Mantel mit aufgenähten weißen Blumen. Der Look war stark und ausfallendend, versichernd, dass der Prada Kult weiterlebt. 


Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>