Vivienne Westwood

Frühling/Sommer 2012 – Viel Make-Up, verrückte Frisuren und übertrieben große Kugelketten konnten nur eines bedeuten: wir waren bei einer Red Label Show von Vivienne Westwood. Westwood war rebellisch wie eh und je und zeigte ihr Leitmotiv – das Tartanmuster – auf Röcken, Hosen und Jacken in jener lässigen, punkigen Weise, wie wir sie von ihr am besten kennen. Aus ihren raffinierten Schnitten entstanden drapierte Oberteile, Kleider mit Wasserfallkragen und Hosen mit tiefem Schritt – ein Element aus ihrer Männerkollektion. Aber diese Details der Männergarderobe waren auch gleich wieder verschwunden. Asymmetrische Säume zeigten viel Haut, die Taille war mit Schleifen oder Gürteln markiert, die Ausschnitte waren tief und es gab viele, schöne, weiße Blusen. Griechisch anmutende, knielange Kleider, schwarze, schmale Satinhosen und die letzten Kleider aus Tüll und aus goldenen Schichten, offenbarten die virtuose Verwendung unterschiedlichster Stoffe. Vivienne Westwood war so kontrovers und einzigartig wie immer.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>