Dolce & Gabbana

Frühling/Sommer 2012 - Wenn schon Prada nicht die Trends dieser Saison bestimmte, so übernahm diesmal Dolce & Gabbana diese Aufgabe. Unter der märchenhaften Beleuchtung des Catwalks blühte ein Gemüsebeet auf. Hört sich komisch an? Spätestens als man die Fülle an Gemüse gesehen hatte, die auf den Laufsteg kamen, klang das gar nicht mehr komisch: Tomaten, Zwiebeln, rote Paprikaschoten, rote Beete und Zucchini wurden auf extravagante Art auf Röcken, Oberteilen, Bloomers und Mänteln appliziert. Das zweiteilige Outfit war der Toptrend. Körperbetonte Korsagen wurden zu Bloomers, Minishorts oder Röcken mit hoher Taille kombiniert. Neben einigen mit Edelsteinen verzierten Röcken, die auf dem Laufsteg funkelten, sorgten Dirndlröcke für eine Stimmung wie aus den Fifties. Aufgenähte Blumen zierten, neben die Gemüseprints, die Ausschnitte und aus diesen wurden sogar komplette Mäntel gezaubert. Die letzten Kleider, die auf dem Catwalk gezeigt wurden, brachten den, für Dolce & Gabbana typischen Glamour. Umwerfende, schwarze Kleider wurden vollständig aus glitzernden Edelsteinen gefertigt. Die Kollektion traf den Puls der Zeit.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>