Bottega Veneta

Frühling/Sommer 2012 – Es war schwierig, das Thema der Kollektion zu erkennen. Vielleicht war aber genau das der springende Punkt –es gab keins. Die verschwenderische Verwendung von Farben und Stoffen waren der Schwerpunkt der Kollektion. Es gab keine erkennbaren Regeln; man könnte fast sagen,  es war eine „überschwängliche Tollerei“. Zunächst  gab Kleider mit Korsetts in Petrol und Dunkelrot. Als nächstes kamen Hemdkleider aus feiner, matter Seide, die mit Lederpatches bestickt waren. Leder wurde zu schwarzen Lederkleidern, smarten, schwarzen Hosen mit schwarzen Aufschlägen und einer beeindruckenden, blauen Bikerjacke verarbeitet. Das Farbenspektrum ging von Indigoblau und Pink zu Orange und Rot.  Die unterschiedlichsten Stoffe wurden verwendet:  weiter Strick in Blau, Cremefarben und Schwarz; lässig-elegante Seidenkleider mit geometrischen Mustern in Schwarz, Weiß und Rot;  Kleider mit einem transparenten PVC Oberstoff. Es war eine Kollektion, in der unterschiedliche Materialien ganz unbeschwert mit einander kombiniert wurden. 

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>