Matthew Williamson

Frühling/Sommer 2011 – Die Location der Show war diesmal das Battersea Kraftwerk. So waren die Erwartungen natürlich hoch, dass hier eine inspirierende Kollektion gezeigt wird, und Matthew Williamson enttäuschte nicht. Die Inspiration dieser Kollektion war klar erkennbar. Die Gefühlswelt eines Soldaten aus der Kolonialzeit bei den Eingeborenen war faszinierend. Aus den grünen, korallroten und orangenen Farbstrahlen, inmitten der vorherrschenden Camouflage Brauntönen, entstand eine exotische Kollektion voller Farbe. Hinzu kamen noch metallische Farben wie Silber und Bronze, ohne dabei die hellblauen und gelben Teile, die das Publikum an sonnige Zeiten erinnerte, zu vergessen. Aus den unterschiedlichen Stilen der Kollektion entstand einen Mix aus Maxi- und Minikleidern und Blusen, die über Overalls getragen wurden. Letztere waren von den 1970er Jahren inspiriert und die weite Hosenbeine bildeten einen schicken und raffinierten Look. Ebenso so die Miniröcke und Kleider, die zwar verspielt wirkten, aber dennoch Eleganz ausstrahlten. Das Element über das jeder derzeit spricht – die Seidenbluse – und die schmalen Hosen gaben der Kollektion einen reifen Glanz. Dies war eine wundervolle Kollektion, die von Allen getragen werden kann.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>