Gianfranco Ferré

Frühling/Sommer 2011 – Entworfen wurde die Kollektion von Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi. Schön und feminin: das sind die zwei Wörter, welche die Kollektion auf den Punkt brachten. Mädchenhafte Weißschattierungen – für die Gianfranco so berühmt ist – und sanfte Pinktöne gaben den Ton der Kollektion an. Auch wenn mit den schwarzen Bikerjacken aus Leder auch etwas härtere Statements geliefert wurden, so behielt die Kollektion mit tiefen Ausschnitten und vielen Rüschen einen femininen Glanz. Eng geschnittene Hosen umschmeichelten das Bein, während Kleider an der Taille zusammengehalten wurden, bevor sie sich in Faltenwürfen auflösten. Die Blazer, die bis zur Taille gingen, waren ein Trend in Mailand und auch in dieser Kollektion zu sehen. Die wunderschönen, funkelnden Kleider gaben der Kollektion ein Hauch Glamour. Zuletzt wurden fließende, bodenlange Chiffonkleider gezeigt. Es war eine wunderbar feminine Kollektion, die das Sanfte und Zarte der Weiblichkeit einfing.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>