Emporio Armani

Herbst/Winter 2011-12 – Die Show, deren Schwerpunkt auf Stoffstrukturen lag, verbreitete definitiv ein „Industrial Chic“. Sie begann mit schicker Sportwear für Golfer; flache Sport-Caps und Fliegersonnenbrillen, Golfhandschuhe und Taschen, locker sitzende Hosen, Golfschuhen und Pullover mit Karos und Besatz. Die wind- und wasserfesten Jacken und Pullover in Grau, Schwarz, Navy-Blau und Weiß sahen futuristisch und minimalistisch aus. Die gegerbten Lederhandschuhe, die wie von Öl beschmutzte Finger aussahen, die Cargo-Hosen kombiniert zu Filzhüten und langen Trench Coats, die Jacken mit asymmetrisch angebrachten Reißverschlüssen und breiten Krägen, hinterließen den Eindruck man sei in einer Mechanikerwerkstatt aus der Zeit der industriellen Revolution.  Emporio verwendetete hochwertigstes Leder: Hosen mit Taschen, Handschuhe, graue Lederjacken und graue Hosen mit breitem Bund, graue Lederhandschuhe und leichte, geschnürte Stiefel, das alles erweckte einen futuristischen Flair. Und die Stimmung zog sich weiter durch die Kollektion mit kniehohen Stiefeln über Lederhosen und Lederwesten, die wie Gurte aussahen.

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>