Giorgio Armani

Herbst/Winter 2010-11 – Diese Kollektion fühlte sich an wie Giorgio Armani, aber mit einem avantgardistischen Schliff. Er kombinierte traditionelle Sportbekleidung mit dem Military Style und die Models trugen Baskenmützen. Eine Vielzahl an Stoffen wurde verwendet und in Filzjacken, wattierte Jacken und asymmetrische Jacken mit Kuhmuster als Print verwandelt. Die Tops waren weich und hatten breite, drapierte Krägen. Es gab Cardigans aus unterschiedlichsten Stoffen und Farben. Die Hosen waren smart bis casual, aus Jersey, Tweed, Samt und Seide. Es wurden auch Dreiteiler komplett aus Seide gezeigt und Übermäntel aus Leder, Mäntel aus unechtem Krokodilsleder und Stiefel aus Leder und Wildleder mit Reisverschluss. Ganz im Zeichen des Stils von Armani gab es einige perfekt geschnittene Anzugjacken und Hosen mit braun-blauen Karos, Denim oder Samt. Blau war definitiv die Farbe der Kollektion in dieser Saison und Variationen davon brachten Schwung in die Kollektion.

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>