Jean Paul Gaultier

Frühling/Sommer 2013 – Jean Paul Gaultiers Show war sehr theatralisch und durch die Lautsprecher strömte die Musik des TV-Musicals „Smash“. Es sah aus wie eine Verbindung aus Mode und Kunst. Der Designer präsentierte die obligatorischen Seemannstreifen und kurze Hosen mit abtrennbaren Kilts – ein Wink des Westens mit einer Spur des Ostens: Schals aus Seide, Turbane und bedruckte Seidenstoffe. Es war eine Kollektion großer Pracht und Tragweite, die durch die Emotionen in der Musik und die auffälligen Mode vermittelt wurde: ein Overall-Smoking, ein Leder-Trenchcoat, ein Schlangenleder-Seide-Anzug. Die Stücke vermittelten Reichtum und Herrlichkeit, aber auf eine entspannte Weise – wie ein Kunstwerk.

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>