Givenchy

Führling/Sommer 2013 – Riccardo Tisci bot eine geistliche Darbietung, indem er religiöse Stoffe antiker Zeiten mit heutiger Kleidung verband. Während kirchenähnliche Orgelmusik durch die Lautsprecher strömte, beobachteten wir, wie Priesterkrägen mit modernen, sexy Stoffen wie Nylon oder Leder kombiniert oder durchsichtige oversize T-Shirts mit Bildern der Madonna bedruckt wurden. Die Länge der Oberteile und Mäntel ähnelte der kirchlicher Kittel. Eine schaurige Stimmung verlieh der Show ein kultartiges, statt ein „Der Herr ist mein Erlöser“-Gefühl, das Tisci versucht hat durch den Kult der Gemeinschaft zu vermitteln. Die Kollektion hatte einen tugendhaften Charakter, jedoch war sie keine Ode an die Religion, sondern nutzte diese als eine Art Mode.

Jemma De Blanche

Geschrieben von Jemma De Blanche

Jemma De Blanche is a fashion and lifestyle journalist with a background in marketing and copy-writing, is in awe of all things creative and loves getting lost in a good book, a beautiful picture or the creativity of new collection. Jemma handles the Fashion in Film pages and the Men's catwalk reviews.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>