Martin Margiela

Herbst/Winter 2010-11 – Das Streben danach, ein unscheinbares Image zu bewahren, verleiht dem Modehaus Maison Martin Margiela nur noch mehr Zauber. Er hat eine sagenhafte Anhängerschaft, einschließlich Jay-Z und Kanye West und das verwundert kaum. In diesem Jahr feierte das Haus seinen 20. Geburtstag und so war der Name der Kollektion „20“. Sie machte einmal mehr deutlich wie das Konzept Margielas die Modewelt von Grund auf durchrüttelt. Es wurden hauptsächlich gelb-bräunliche Töne gewählt und die Kollektion porträtierte das „dekonstruierte Cowgirl“. Es gab hat die ‚Handtaschenjacke‘ aus Krokodil-, Eidechsen-, Python- und Schlangenleder, die komplett aus Handtaschen gemacht wurde. Die Hosen der Cowgirls wurden ausschließlich aus Teilen von Cowboystiefeln geschneidert. Bei Margiela ist alles außergewöhnlich, wie auch, dass die Cowboystiefel nicht am Knöchel aufhörten sondern das gesamte Bein bedeckten. Es war eine interessante und zum Nachdenken anregende Kollektion.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>