Versace

Frühling/Sommer 2012 – Die Show war kurz und süß und süß war das Schlüsselwort. Es gab Meeres-, Pastell- und Bonbonfarben, die man bereits in der der Ready-to –Wear Kollektion gesehen hatte. Auch mit nur fünfzehn Outfits war dennoch jedes Einzelne eine eindrucksvolle Präsentation der Abendgarderobe und des virtuosen Handwerks, welches hinter dem Modehaus Versace steckt. Die vorgestellten Outfits wirkten konstruiert, wie beispielsweise die betonten Schultern und steifen Schößchen. Die Haare wurden zu strengen Pferdeschwänzen zusammengebunden, die Schuhe hatten lange Lederzungen, die bis zum Schienbein aufgestiegen. Zusammen mit den Smoky Eyes beschworen diese Elemente das Bild einer dominierenden, mächtigen Frau. Aber zugleich kam durch Korsetts und lange Kleider aus schimmernden Stoffen und zarten Verzierungen, auch Eleganz und Schönheit zum Vorschein. Das sauere Gelb, das Orangerot und Pastellgrün der Kleider waren zugleich amüsant und frivol. Sie bewiesen einmal mehr das Können Versaces perfekte Kombinationen aus Raffinesse und Soiree zu entwerfen.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>