Thierry Mugler

Geboren: Strasbourg, Frankreich 1948

Designer Biography Thierry Mugler

Copyright © AFP / Jean-Régis Roustan / Roger-Viollet

Der junge Tänzer Thierry Mugler kam mit 14 ans Ballet der Nationalen Rhein Oper und tanzte für sechs Jahre. Dort begann er die Performance

zu bewundern und zu verstehen. Daneben studierte er an der Strasbourg School of Decorative Art, was ihn zum Designing brachte. Mit 20 zog Mugler nach Paris, wo er für die Boutique Gudule entwarf. Zwei Jahre später wirkte er freiberuflich bei verschiedenen Modehäusern in London, Paris, Mailand und Barcelona mit. 1973 lancierte er seine erste Bekleidungslinie ‘Café de Paris’. Azzedine Alaia assistierte Mugler bei seinen Designentwicklungen.

1974 gründete er sein eigenes Label. Zwei Jahre später zeigte Mugler auf Einladung von Fashion Editor Melka Treanton  seine erste Kollektion in Tokio. 1978 eröffnete er seine erste Boutique in Paris.  Zehn Jahre später veröffentlichte er sein erstes Buch mit dem Titel ‘Thierry Mugler, Photographer’.

Mit stetigem Erfolg, machte er sich immer wieder besonders einen Namen durch seine Catwalk Shows. 1992 designte Mugler schließlich seine erste Haute Couture-Kollektion und brachte seinen ersten Duft ‘Angel’ auf den Markt. 1994 lancierte er seine ‘Scratched’-Linie, die sich durch ungleichmäßige und offene Ausschnitte und Saumen definierte.

1997 eröffnete er weitere Boutiquen und nahm den Männerduft ‘A*MEN’ in sein Sortiment auf. 1998 war er der erste Designer, der eine virtuelle Modenschau auf dem Computer zeigte. Ein Jahr später folgte dem ersten Buch das zweite mit dem Titel ‘Fashion Fetish Fantasy’. 2005 wurde der Duft ‘Alien’ kreiert und Mugler eröffnete die ‘Thierry Mugler Perfume Workshops’, mit dem Ziel, das Handwerk des Parfümeurs zu lehren. 2007 kam eine weitere Duftserie heraus und 2008 wurde die erste Beauty-Linie produziert.

Ein Jahr darauf wurde Mugler der Artistic Director für Beyonces ‘I Am? World Tour’ und designte alle Outfits. 2010 lancierte er die Website “womanity.com”, auf der Frauen ihre Feminität und Visionen ausdrücken können.

Im September 2010 wurde Nicola Formichetti zum neuen Creative Director und änderte den Namen des Labels zu Mugler. Ein Jahr darauf lancierte die erste Menswear-Linie des Modehauses.

Der “Dynamische Designer” hat im Laufe seiner Karriere mit vielen bekannten Gesichtern aus dem Showbusiness wie Beyonce, Lady Gaga und Mylene Farmer zusammengearbeitet. Sein Look ist die ultimative Femme Fatale, dessen Kleider in strukturierter Eleganz und mit Fokus auf die feminine Silhouette in scharfer Linie daher kommen.

 

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>