Temperley

Gegründet 2000 von Alice Temperley

Designer Biography Temperley

Credits & copyrights: Courtesy of Temperley

Alice Temperley studierte am Central Saint Martin’s College of Art und machte ihren Master am Royal College of Art. Spezialisiert hatte sie sich auf

Farbtechnologie und Prints. 1999 erhielt sie den English Print Designer of the Year-Award. Danach arbeitete sie für acht Monate bei Ratti in Como als Consultant bevor sie 2000 ihr eigenes Label gründete. Ihre erste Kollektion war mit Erfolg beschert und verleitete sie 2001 dazu, ihre erste Boutique in Notting Hill, London zu eröffnen. 2004 gewann sie den Elle Magazine’s Best Young Designer of the Year Award. Zwei Jahre später präsentierte das Label erstmals in New York. Zu dieser Zeit wurden ihre Kleider in mehr als 150 Verkaufsstellen angeboten. 2006 wurde Alice Temperley als eine der britischen Top 35 Female Business Leaders genannt.

2010 lancierte sie ihre Zweilinie ‘Alice by Temperley’, welche sich auf eine jüngere Zielgruppe beschränkte. Im Jahr 2011 wurde sie außerdem mit dem

Order of the British Empire für ihre Dienste in der Modeindustrie ausgezeichnet. Zu ihren prominenten Kundinnen zählen u.a. Pippa Middleton, Keira Knightley, Naomi Campbell, Sienna Miller, Heidi Klum, Scarlett Johansson, Sara Jessica Parker und die Duchess of Cambridge.

Das Label ist heute zur Lifestyle-Brand avanciert und Pläne für Home-, Childrens- und Menswear stehen bereits fest. Neben der Ready-to-Wear-Linie bietet die Marke zudem eine Brautmoden-Linie an.

Alice Temperley steht für ihren femininen, eleganten und gleichzeitig britischen Stil, dem mit sorgfältigen Details und Verzierungen das Besondere verliehen wird.

 

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>