Max Mara

Gegründet 1951 von Achille Maramotti

Achille Maramotti wuchs inmitten einer modebewusszen Familie auf.

Seine Urgrußmutter Marina Rinaldi führte ein Luxus-Modehaus im späten 19.Jhd. während seine Mutter Giulia Fontanesi die Maramotti Cutting and Dressmaking School eröffnete und dort die Nähkunst lehrte sowie diverse Bücher darüber veröffentlichte. Trotz der familiären Situation und seiner Mode-Faszination, studierte er  jedoch zunächst Jura.

Seine wahre Passion überwog dann aber und er begann, sich der Haute Couture zu widmen. Zu einer Zeit, in der in Italien ausschließlich Handanfertigung üblich war, kam Maramitti die Idee, hochwertige und exklusive Frauenkleidung maschinell herstellen zu lassen, was letztendlich zur Gründung seines Unternehmens Confezioni Maramotti in 1951 führte.

In der ersten Kollektion wurden bereits die klaren Schnitte und die französischen Designs des späteren unverkennbaren Max Mara-Stils deutlich.

Um 1954 beschäftigte das Unternehmen bereits über 200 Mitarbeiter. Mit wachsendem Erfolg wurde bald das Produktionsgelände zu klein, sodass man den Standort wechselte und sich fortan Max Mara Industria Italiana Confezioni nannte. 1955 präsentierte Maramotti die erste Max Mara Herbst/Winter-Kollektion in Corina D’Ampezzo.

Noch im selben Jahr standen seine Designs in der berüchtigten Al Duca d’Aosta-Boutique in Venedig zum Verkauf. 1958 wurde das erste Werbeplakat, welches von dem Grafikdesigner Erberto Carboni designt wurde, in Umlauf gebracht. In den 60ern blieb das Label weiter auf Erfolgskurs, 1960 zeigte das Magazin Arianni sogar 40 Max Mara-Models im Rahmen eines Leser-Votings.

Ein Jahr darauf lancierte die Marke die Plus Size-Kollektion “May Fair”. 1967 und 1968 kollaborierten der französische Bildhauer Jacques Delehaye und der italienische Modedesigner Luciano Soprani für einzelne Kollektionen mit dem Label. Weiterhin wurde die Boutique 2M in Mailand mit dem Schuhhersteller Bruno Magli eröffnet.

1980 debütierte Max Mara auf der Pariser Fahion Week. Ein Jahr später wurde der 101801-Mantel aus Kaschmir/Wolle-Mischgarn entworfen, der schnell zum Verkaufsschlager wurde.

1983 präsentierte Max Mara das erste Mal auf Mailänder Fashion Week. Um 1986 zählten zum Unternehmen dreizehn Marken und es folgte die Veröffentlichung des eigenen MM-Magazins.

Als Achille Maramotti 2005 verstarb, übernahmen seine Kinder die Unternehmensführung. Mit über 23 Marken und mehr als 2000 Boutiquen weltweit zählt Max Mara zu den wichtigsten und größten internationalen Mode-Unternehmen.

Die eleganten und klassischen Max Mara-Designs verkörpern Glamour und Schick und bleiben doch mit einer modernen Note behaftet für die gestandene und modebewusste Frau.


Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>