Marni

Gegründet 1994 von Consuelo Castiglioni

Marni

Die Halbchilenin und -schweizerin Consuelo Castiglioni wuchs im schweizerischen Lugano auf. Ohne wirkliche Design- und Modeerfahrung gründete sie mithilfe ihres Mannes Gianni ihr Label Marni, dessen Familie in der Pelzherstellung tätig war.

Pelz und Fell wurden dabei bald zum Hauptelement ihrer Kleidung. Zunächst fertigte Marni nur Herbst/Winter-Kollektionen an, deren Präsentationen von Mario Testino fotografiert wurden.

1997 lancierte die erste Frühling/Sommer-Kollektion, 1998 folgten eine Handtaschen- und Schuhlinie. Im Jahr 2000 eröffnete der erste Flagship-Store in der Londoner Sloane Street und zur gleichen Zeit begann Marni, nach Japan zu expandieren.

2003 brachte Marni eine Schmuck-Kollektion heraus und vereinbarte ein Lizenzabkommen mit der Rug Company, um Marni-Teppiche herstellen zu können. Zwei Jahre später kam es zu einer Eyewear-Kollektion und einem weitereren Flagship-Store in L.A..

2006 eroberte Marni den europäischen und US-amerikanischen Online-Markt, für den  Castiglionis Tochter Carolina zuständig ist. International war China nächster Expansionshalt.

Auch arbeitete Marni im Rahmen eines Charity-Projekts mit Schulen aus Kolumbien, Indien, Tibet, Guatemala und Brasilien zusammen. Im selben Jahr wurde Castiglioni ebenfalls von Cindy Sherman bei der Night of Stars mit einem Preis ausgezeichnet.

Während der Frühling/Sommer 2007 Saison eröffnete Marni einen Accessoires-Shop in Mailand, begleitet von der Einführung der populären ‘Balloon Bag’, und kollaborierte außerdem mit dem Maler und Fotografen Richard Prince. In 2008 entwarf Marni eine Mens-Trainer-Kollektion und feierte in Miami Eröffnung eines weiteren Flagship-Stores.

Für die Frühling/Sommer-Kollektion 2009 wirkte Peter Blake bei Marni mit. In der Folge wurden die Edition-Kollektionen für den Sommer und Winter ins Leben gerufen, an denen verschiedene Künstler und Designer wie Kim Gordon und Rohan Wadham beteiligt waren.

2011 wurde für den chinesischen Onlinemarkt ein virtueller Marni-Shop eröffnet. Bis heute ist Marni an mehr als 300 Verkaufsstellen vertreten, davon 100 eigene Marni-Stores in den wichtigsten internationalen Modehauptstädten.

Zu Anfang noch mit Fellapplikationen als Hauptbestandteil der Kleidung, sind Marni-Designs in die avantgardistische, moderne Richtung getreten mit bunten Prints und Texturen sowie nebeneinanderlaufenden Farben.

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>