Maria Grazia Chiuri & Pierpaolo Piccioli

Designer Biography Maria Grazia Chiuri & Pierpaolo Piccioli

Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli studierten gemeinsam Modedesign am Istituto Europeo di Design in Rom. Nach ihrem Abschluss erhielt Chiuri einen Job bei Fendi, wo sie auf Pier Paolo Piccioli traf.

Während sie zusammen für Fendi im Accessoires-Bereich arbeiteten formierten sie sich zu einem unschlagbar kreativen Team. Während der 90er setzte sich das Duo dem Minimalismus entgegen und folgte vielmehr dem komplizierten, trendigeren Look. Weiterhin wirkten sie zum großen Teil an den erfolgreichsten Fendi-Taschenmodellen mit.

1999 fragte Valentino Garavani persönlich bei den beiden nach einer Accessoires-Kollektion für sein Label an, welche im Nachhinein den verspielten Valentino-Glamour mit unglaublicher Detailliebe widergab.

Als Valentino sich 2007 von seinem Modehaus zurückzog, wurden Chiuri und Piccioli zu den neuen Kreativdirektoren der Valentino-Accessoires-Linien ernannt.

In einem Vogue-Interview 2011 sagte  Piccioli, dass ihr Mentor zu ihrer letzten Ready-to-Wear-Show gekommen sei und ihnen gesagt habe, die Schönheit und Moderne der Frau von ihm gelernt und verstanden zu haben. Gemeinsam haben Chiuri und Piccioli dem Label einen frischen und jungen Flair gegeben, wenn es auch wie immer klassisch, opulent und feminin bei Valentino zugeht.

Kritiker, Gesellschaftsdamen, Prominente und Valentino selbst lieben ihre Designs und ihr aufeinander abgestimmtes kreatives Zusammenspiel.

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>