Jil Sander

Geboren: Wesselburen, Deutschland 1943

Jil Sander studierte Textil-Design in Krefeld, wo sie 1963 ihren Abschluss als Textiltechnikerin machte. Danach lebte sie für zwei Jahre im Rahmen eines Austauschprogrammes in L.A.. In der Folge arbeitete sie als Fashion Editor für deutsche und amerikanische Frauenmagazine und zog 1968 nach Hamburg, wo sie ihre erste Boutique eröffnete. Neben den Designs von Thierry Mugler und Sonia Rykiel verkaufte sie auch eigene Designs.

1973 lancierte sie ihre erste Womenswear-Kollektion, die edle Hosenanzüge und klassische Shirts vorführte. Fünf Jahre später wurde die Jil Sander GmbH gegründet und es folgte die erste Make Up-Linie ein Jahr später. Außerdem kamen ein Frauen- sowie Männerduft heraus. Mit der Idee von einem Label, dasf ür kluge und gestandene Frauen steht, konzentrierte sich Sander auf den Minimalismus und bewegte sich damit entgegen der überladenden und glitzernden Trendbewegung der 80er Jahre.

Erst in den 90ern kam für Sander der große Erfolg. 1993 eröffnete sie den ersten Flagship Store in der 52 Avenue Montaigne in Paris. 1997 debütierte die erste Menswear-Kollektion in Mailand, die moderne Maskulinität mit exzellenter Nähkunst verstand. Zwei Jahre später öffnete der erste Flagship Store in Tokio. 1999 kaufte die Prada-Gruppe das Unternehmen.

Noch im selben Jahr kollaborierte sie mit dem Sportartikelhersteller Puma. Im Jahr 2000 kündigte Sander unerwartet, kehrte 2003 jedoch als Head Designer wieder zurück. 2005 kam Raf Simons ins Team als Creativ Director. Im Jahr darauf kaufte das The British Private Equity Fund Change Capital Partners-Unternehmen das Label von der Prada-Gruppe ab.

2007 wurde ein neuer Accessoires-Bereich erstellt und 2008 eröffnete Jil Sander  den ersten Flagship Store in New York, der komplett von Simons designt wurde. 2008 wechselte das Label abermals den Besitzer mit der Group onward Holdings Co. Ltd. Im selben Jahr kamen auch eine Eyewear- und Schmucklinie heraus. 2009 ging Jil Sander in die Fashion Consultant-Sparte und arbeite für drei Jahre bei Uniqlo als Berater für die Womens- und Menswear.

Raf Simons präsentierte seine letzte Kollektion für das Label auf der Mailänder Fashion Week in der Autumn/Winter 12 Saiso und im Februar 2012 kehrte Sander zum dritten Mal als Kreativdirektorin zum Label zurück. Jil Sander steht für Understatement und Eleganz, pure Linien und klare Formen. Zeitlos und schick sind die Attribute ihrer Designs.


Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>