Christian Lacroix

Geboren: Arles, Frankreich 1951

Designer Biography Christian LaCroix

Credits & copyrights: Antoine Tempe’

In jungen Jahren schon zeichnete Christian Lacroix historische Kostüme und andere Kleidungsstücke. Von seinem Studium der Kunstgeschichte an der Universität von Montpellier wechselte er zur Sorbonne in Paris und studierte ebenfalls Museumswissenschaft an der Ecole de Louvre.

Während seiner Studienzeit traf Lacroix auf den Presseattache´ für Haute Couture-Häuser Jean-Jacques Picart, der  ihm zu einer Stelle bei Hermes als Illustrator verhalf. Mit Erfahrung in Farbschemata und Designausführung fing Lacroix 1980 an, bei Guy Paulin  zu assistieren. Diesem folgte ein Anstellung bei Jean Patou als Chefdesigner für Haute Couture. Nach fünf Jahren gründete er sein eigenes Label 1987.

Von nun an ließ er Pariser Haute Couture in neuem Licht erscheinen mit theatralischen und opulenten Roben sowie mit der Einführung des Puffball-Skirts, von Rosenmustern und tiefen Ausschnitten. Während der 90er brachte Lacroix neben diversen Zweitlinien wie Childrenswear und Lingerie ebenfalls ein Parfüm heraus. Von 2002 bis 2005 entwarf er für Emillio Pucci. Weiterhin designte er die neue Uniform der Air France-Crew. 2005 wurde das Modehaus Christian Lacroix von der Falic Fashion Group erworben, 2009 meldete das Label Insolvenz an, sodass Lacroix in die Administration ging.

Mit Fokussierung auf Menswear und Verzicht auf Haute Couture und Ready to Wear konnte sich das Haus jedoch retten und lancierte sogar Eyewear, Stoffe und Lingerie. Derzeit hat Christian Lacroix das Unternehmen verlassen und bewegt sich freiberuflich in der Modeindustrie, als Kreativdirektor ist heute Sacha Walckhoff zuständig.

Saxony Dudbridge

Geschrieben von Saxony Dudbridge

Saxony Dudbridge was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project, Saxony studies International Fashion Marketing and she is responsible for our great History and Designers Biographies sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>