Givenchy

Frühling/Sommer 2012 - Zukunftsweisendes Denken, einmalig, innovativ, progressiv und modern; diese Adjektive werden so häufig für Givenchy verwendet. Dies war schon immer der Fall und so war auch diese Kollektion keine Ausnahme. Es wurde ein Basketballplatz nachgebaut, um die Show zu präsentieren. Und selbst wenn die Show nicht im Geringsten etwas mit Basketball zu tun hatte, so war die Inszenierung doch sehr effektvoll; es gab der Show das konzeptuelle Element, das durch die Kollektion führen sollte. Die Ringe, die durch die Nasen der Models gezogen waren und die wenigen verblassten Sterne waren vielleicht die einzigen Andeutungen des Themas Sport. Aber wen kümmerte es. Die Kleidung war unglaublich effektvoll, so gaben reiche Bronze- und Schwarztöne den Gothic-Stil vor, für den Riccardo so bekannt ist. Eine Spur Sensibilität und einen Hauch animalisches Flair brachte ein Art-Déco Element aus handgemachte Perlenstickereien und schwerelosem Tüll, der im Gegensatz zu schwerem Krokodilleder, Ketten und Nieten stand. Die schwarze Farbpalette, ergänzt mit Schokoladenbraun und Weiß, war unkompliziert und vereinte sich perfekt mit den sensationellen Kleidern.

Zoe Garton

Geschrieben von Zoe Garton

Zoe Garton was one of the first contributors to the Catwalk Yourself project. She has a fervour for fashion and graduated with a BA (Hons) in History at University College London. Zoe is responsible for our Ready-to-Wear and Haute Couture sections.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>